Es gibt rund 1 Million Handwerksbetriebe in Deutschland. Wie sollen Sie da den richtigen für Ihre Komplettrenovierung von Haus, Wohnung, Küche oder Bad finden? Früher hat man einfach in den Gelben Seiten nachgeschlagen. Heute steht Ihnen über das Internet eine riesige Auswahl an Fliesenlegern, Malern und Handwerkern zur Verfügung. Das macht die Auswahl nicht gerade einfacher. Wir haben für Sie hilfreiche Tipps zusammengestellt, wie Sie sich vor Abzocke und Pfusch schützen können und echte Handwerker-Profis für Ihre Renovierung finden.

In unserem Handwerkerportal finden Sie echte Handwerker-Profis für schlüsselfertige Komplettrenovierungen in Ihrer Nähe. Als Franchise-System haben wir Handwerksbetriebe in ganz Deutschland und geben unser Wissen und Know-how als Meisterbetrieb mit 35 Jahren Erfahrung an unsere Partner weiter.

1. Recherche & Anfrage

Bevor Sie einen Handwerker anfragen, sollten Sie sich zunächst etwas Zeit für eine gründliche Recherche nehmen. Es ist nicht automatisch der billigste Handwerker am besten, den Ihnen eine Suchmaschine ausspuckt. Suchen Sie über verschiedene Kanäle und Plattformen nach passenden Handwerkern und Angeboten, dann ist der richtige bestimmt dabei.

Dabei hilft es Ihnen und auch den Handwerkern, wenn Sie Ihren Auftrag möglichst klar und detailliert festhalten. Was muss bei der Komplettrenovierung alles gemacht werden? Was sind mögliche Optionen oder auch Schwierigkeiten? Dann können Sie spezifischer suchen und der Handwerker kann Ihnen besser Auskunft geben.

2. Handwerker aus der Region

Wenn Sie sich bei der Suche auf die Region beschränken, dann sparen Sie sich die hohen Anfahrtskosten für die Handwerker. Außerdem können Sie sich in Ihrem Freundeskreis und in der Nachbarschaft nach Erfahrungen mit regionalen Handwerksbetrieben umhören, da ist bestimmt der ein oder andere gute Tipp dabei.

Anstatt sich nur auf die Suchmaschinen und Handwerkerportale zu verlassen, finden Sie bei der örtlichen Handwerkskammer und den Innungen zugelassene Meisterbetriebe aus der Region. Hier können Sie sich auch nach dem üblichen Stundensatz in der Umgebung erkundigen und sind damit gegen überzogene Preise gewappnet.

3. Festpreis & Fertigstellung garantiert

Für die endgültige Auswahl sollten Sie sich von Ihren favorisierten Handwerksbetrieben ein Angebot einholen und dabei vor allem auf die enthaltenen Leistungen achten. Professionelle Handwerker wie die renosys-Fachpartner erkennen Sie an diesen Services:

  • Festpreis-Garantie
  • Fester Fertigstellungstermin
  • Handwerkerausfall-Garantie
  • 5 Jahre Gewährleistung
  • Ein Ansprechpartner
  • Sauberkeits-Garantie
  • Regionale Meister-Handwerker
  • Schutz aller Laufwege

4. Auf Fachleute setzen

Bei Ihrer Entscheidung sollten Sie sich nicht nur vom Preis leiten lassen. Gerade wenn die Kosten viel niedriger als bei der Konkurrenz sind, lohnt sich ein kritischer Blick. Für größere Projekte oder innovative Neuerungen bei einer Modernisierung (z. B. einer energetischen Sanierung, einem Smart Home oder einem barrierefreien Bad) sollten Sie qualifizierten Fachleuten die Arbeit überlassen.

In unserem Franchise-System für Handwerker steht Qualität an oberster Stelle. Wir bieten unseren Franchise-Partnern Fortbildungen, moderne Software und umfassendes Know-how, damit sie schlüsselfertige Komplettrenovierungen von Haus , Wohnung , Küche und Badezimmer professionell planen, abwickeln und umsetzen können.

5. Was tun bei Abzocke?

Mit der Endabrechnung kommt oft das böse Erwachen – zumindest bei unseriösen Anbietern. Achtung: Ein Kostenvoranschlag ist zunächst ein unverbindliches Angebot, die Kosten können also steigen. Eine Abweichung von etwa 15 Prozent ist legitim und liegt im Ermessen des Handwerkers. Bei höheren Kosten muss er Sie darüber aufklären und Sie können gegebenenfalls den Vertrag kündigen.

Kontrolle gibt Ihnen Sicherheit und notfalls eine Grundlage zum Argumentieren. Am besten notieren Sie sich, wann wie viele Handwerker wie lange bei Ihnen auf der Baustelle waren. Das können Sie am Ende mit den abgerechneten Arbeitsstunden vergleichen. Außerdem sollten Sie sich nicht auf eine Abrechnung per Stundenlohn einlassen, sondern lieber vorab einen Pauschalpreis aushandeln. Auch das verbaute Material sollten Sie im Auge behalten, damit Sie am Ende nicht mehr Material als nötig bezahlen.–

Grafiken:

https://stock.adobe.com/de/images/hausbau-bauarbeiter-vor-ort-auf-der-baustelle/113474809 © industrieblick